F.C. Horrido 78

09.04.   SG Senat/Berliner Volksbank A – FC Horrido 78 2:7 (0:3)

Für Horrido spielten: Im Tor Reiner – Pinky, Pongo, McFly, Ralf – Sascha, Dino, Matze, Stevie – Hoppi

Leider habe ich es nicht ganz pünktlich zur Partie geschafft und somit das 0:1 durch Dino in der 2. Minute verpasst. Dafür konnte ich Zeuge des sehenswerten Dribblings von Dino werden, der in der 14. Minute auf 0:2 erhöhte.

19.03.   FC Horrido 78 - BSG Zoll SG Berlin A 2:2 (0:1)

Für Horrido spielten: Olli - Mc Fly, Pinky, Simon - Mario, Sascha, Duvi, Dino, Stevie - Hoppi

Zunächst bitte ich um Verständnis für die Kurzform dieses Berichtes, aber die Witterungsbedingungen haben es nicht hergegeben das ich mir mit Stift und Zettel Notizen machte. Die Hände waren am Glühweinbecher besser aufgehoben.

12.3.   FC Horrido 78 – BSG BVG Cicero 6:1 (2:1)

Für Horrido spielten: Olli – Pinky, Mc Fly(1), Ralph – Mario, Sascha, Stevie, - Hoppi(3), Dino(2), Duvi

Nachdem der bestellte Schiri leider nicht erschienen ist und sich auch beim Gegner keiner bereit erklärte die Partie zu leiten, hatte unser SK Serhat ein Einsehen und griff zur Pfeife.

05.03.   TSG Oberschöneweide - FC Horrido 78    0:0

Oli, Stevie, Pinky, Ralf, Pongo, Sascha, Dino, Simon, Piit, Duvi

Freudig motiviert ob des milden Abend, startete das Team, optimal eingestellt von Sascha, überlegen in die Partie. Die ersten 15 Minuten spielte fast nur der FC Horrido mit feinen Pässchen, tollen Flanken durch Pinky, viel läuferischem Einsatz (Stevie was hattest Du im Tee??) und kam zu einigen guten Gelegenheiten, die nur leider nicht genutzt wurden.

13.02.   Oldie - FC Horrido 78      10:3 (4:0)

Oli, Sascha, Mario, Holger, Steve (1), Pinky, Sven, Hoppi (2), Matze und Dino

Oldie beherrscht das gesamte Spiel, obwohl Horrido in den ersten 15 Minuten gut mitspielt und auch Chancen zur Führung hat.

04.12.     FC Horrido 78 vs SG Stern 66 Berlin     9:1 (7:1)

Oli, Holger, Michael, Steve, Duvi, Sascha (2), Sven (2), Dino (1), Mario, Matthias (2), Hoppi (1), Piit (1)

Auch diesmal war ich leider nicht beim Spiel und gebe aus Kommentaren ein kurzes Resümee.

Endlich konnten wir mal wieder aus dem Vollen schöpfen und hatten 12 Mann auf dem Formular. Gute Besserung an dieser Stelle an McFly, der erkältet absagen musste.

20.11.     FC Horrido 78 vs Veteran Flambeau    3:3 (1:3)

Futte, Holger, Steve, Duvi, Sven (1), Dino, Hoppi (2), Binder, Piit,

Ich war leider nicht beim Spiel und versuche aus Erzählungen wenigstens ein paar Informationen zu geben.

Heute mussten wir mal wieder mit einem dezimierten Kader zurechtkommen. Sascha in Urlaub und beide Torwarte fielen mit Verletzungen aus. Duvi übernahm daher die Organisation und bei Futte bedanken wir uns ganz herzlich, dass er zwischen den Pfosten für Ordnung sorgte.

13.11.     BSG Zoll vs FC Horrido 78         1:2 (1:1)

Reiner, Holger, McFly (1), Duvi, Sven (1), Sascha, Dino, Pongo, Stevie, Matthias, Piit

Mal wieder zur unverschämt frühen Anstoßzeit 17:30 Uhr wollten wir heute von Beginn an nur ein Ziel verfolgen. ENDLICH 3 PUNKTE und damit an unserem Gegner in der Tabelle vorbei ziehen. In Anlehnung an die Leistung des letzten spielerisch wirklich sehr guten Spiels könnte das auch gelingen, so die Forderung des Coach.

06.11.     FC Horrido 78 vs TSG Oberschöneweide           4:4 (1:0)

Reiner, McFly, Holger, Michael, Sascha (1), Sven (1), Dino, Stevie, Piit, Hoppi, Binder

Heute ging es gegen den aktuellen (nach Punkten) Tabellenführer, die Aufsteiger aus Oberschöneweide. Sie kamen daher hoch motiviert und mit breiter Brust nach Tempelhof. Vor unserer Brust stand jedoch das Ziel, endlich aus den bisher teilweise überlegenen Spielanteilen letztlich auch Punkte mit zu nehmen. Wir wollten die 3 Punkte bei uns behalten, um endlich wieder Anschluss nach oben zu gewinnen.

16.10.     FC Horrido 78 vs BSG Post Lichtenberg (Pokal)              1:2 (0:0)

Oli, Pinki, Michael, Holger, Steve, McFly, Duvi, Sascha, Dino, Piit, Matthias, Hoppi,

Heute trafen wir in der zweiten Pokalrunde mit dem Team von Post Lichtenberg auf eine Mannschaft die eine Klasse tiefer spielt. Allerdings warnte Sascha sofort in der Kabine, dass auch in der Freizeitliga der Pokal immer seine eigenen Gesetze schreiben würde. Hinzu käme, dass die Post ihre letzten beiden Spiele überzeugend gewinnen konnte und daher sicher hoch motiviert wäre.

9.10.     FC Horrido 78  vs BSG Boeba City 68      2:3 (2:0)

Oli, Pinky, Steve, Michael, Sven, Sascha (1), Dino, Hoppi (1), Matthias 

Heute erwarteten wir den aktuellen Vizemeister, der uns in seinem letzten Saisonspiel diesen „Titel“ noch entriss. Nach dem doch überraschend verpatzten Start, mit der unnötigen Niederlage vs Axel Springer wussten wir, dass es heute einer Energieleistung bedurfte, um die verlorenen 3 Punkte heute zu ergattern. Aber manchmal reicht auch der unbedingte Wille und unermüdlicher Einsatz nicht. Diese Erfahrung mussten wir heute machen.

21.09.     FC Horrido 78 vs SC Eichkamp 5:0 (1:0)

Oli, Steve, Sven, Duvi, Sascha, Dino, Piit, Matthias, Hoppi, Reiner

Wieder einmal ging es zu Beginn der Saison gegen die bestens bekannten Spielfreunde des SC Eichkamp. Auch wenn es Seitens des Gegners hieß, dass sie kaum noch Spieler im Team hätten und auch nur 7 auf dem Formular standen, warnte uns Sascha vor dem stets unbequemen Gegner, sowie das Spiel unbedingt ernst zu nehmen. In der Vergangenheit haben wir schon so manche Überraschung erlebt. Vor dem Spiel konnten wir übrigens nach Holger, der im Pokalspiel mit einem Tor einen gelungenen Einstand feierte, heute auch Steve neu im Team begrüßen. Auch er, das nehme ich gerne vorweg, hatte einen suuuuuperstarken Einstand mit überzeugendem Spiel in unserer Abwehr und starken Sturmläufen im Angriff.

Suche

Mitgliedschaft

Erfolge

Kontakt