F.C. Horrido 78

13.11.     BSG Zoll vs FC Horrido 78         1:2 (1:1)

Reiner, Holger, McFly (1), Duvi, Sven (1), Sascha, Dino, Pongo, Stevie, Matthias, Piit

Mal wieder zur unverschämt frühen Anstoßzeit 17:30 Uhr wollten wir heute von Beginn an nur ein Ziel verfolgen. ENDLICH 3 PUNKTE und damit an unserem Gegner in der Tabelle vorbei ziehen. In Anlehnung an die Leistung des letzten spielerisch wirklich sehr guten Spiels könnte das auch gelingen, so die Forderung des Coach.

Hochkonzentriert und laufbereit waren die weiteren Forderungen, die das Team auch gleich umzusetzen versuchte. Auf dem nassen und glatten Boden funktionierte unser Passspiel sogar überraschend gut. Wir erarbeiteten uns die ersten guten Chancen und umgehend erstattete Sascha mit einem abgefälschten Fernschuss auch dem generischen Pfosten mal wieder einen Besuch ab. Aber die Chancen rollten auch immer wieder über unsere Abwehrspieler auf das Zolltor. So war es nach rund 15 Minuten Holger, der eine Bogenlampe vom rechten Strafraumrand an den linken Pfosten zirkelte, wo Sven ihn unbedrängt zur verdienten Führung einnicken konnte.

Leider hielt die Führung nicht lange. Die vor allem mit langen Bällen arbeitenden Zollspieler erliefen einen solchen langen Ball über rechts und passten quer in den Strafraum. Reiner versuchte den Ball zu klären, aber fälschte ihn dabei leider direkt zum Gegner, der sich nicht zweimal bitten ließ 1:1

Das war überraschend und aufgrund der Spielanteile wohl auch etwas glücklich. Aber es motivierte scheinbar vor allem unseren Gegner, denn wir verloren unseren positiven Lauf und es entwickelte sich danach ein offenes Spiel mit guten Gelegenheiten auf beiden Seiten. Doch weder unsere Abwehr, noch Reiner wollten weitere Tore zulassen. Genauso aber auch auf der anderen Seite „wollten“ wir unsere Chancen ebenfalls ungenutzt liegen lassen. So ging es mit einem Unentschieden in die Kabine zum wärmenden Pausentee.

In der zweiten Hälfte erwartete Sascha, dass wir zurück finden müssten zu unserem flüssigen Kombinationsspiel der ersten viertel Stunde. Dafür müsste aber die Laufbereitschaft wieder stärker erbracht werden, die Fehlpassquote sinken und… ACKERN ACKERN ACKERN war angesagt. Bei dem nassen Boden sollte auch vermehrt der Schuss aus der zweiten Reihe erfolgen. Dies könnte ein Mittel zum Erfolg sein.

Das Team hielt sich an die Vorgaben, denn es entwickelte sich ein Spiel vor allem auf das Tor von Zoll, mit weiteren tollen Chancen und einem verweigerten klaren 9m, nachdem Dino von 3 Mann gleichzeitig getackelt wurde. Unsere Abwehr stand lange perfekt und konnte die Angriffe überwiegend frühzeitig vor dem Tor klären. Dann wollte auch die entscheidende Anweisung des Coaches umgesetzt werden. Etwa 10 Minuten vor dem Abpfiff war es McFly, der einen weiteren Schuss deutlich vor dem Strafraum auf`s gegnerische Tor folgen ließ. Dieser rauschte auf dem nassen Boden nicht nur an allen vorbei, sondern Dino, der direkt vor der Torlinie stand, zeigte einen halben Spagat, um den Ball durch seine Beine zur 2:1 Führung passieren zu lassen. Nun wollte es unser Gegner nochmal wissen und stemmte sich mit Pressing und weiteren langen Bällen in Richtung unseres Tores. Sie erarbeiteten sich noch ein paar spannende Chancen. Aber unser Team kämpfte und ackerte, ackerte, ackerte um den verdienten Sieg sicher zu stellen. Reiner musste ebenfalls noch ein paarmal erfolgreich eingreifen und wenn er doch geschlagen schien, war unsere Abwehr zur Stelle um zu klären.

Das ganze Team hat sich diesen Sieg klar erarbeitet und verdient. Trotzdem will ich besonders Holger hervorheben, der immer wieder laufstark und reaktionsschnell in einigen heiklen Situationen zur Stelle war. Ein dickes DANKESCHÖN an ALL unsere Fighter, die sich wirklich großartig in dieses Spiel gekniet haben, um endlich die schon in den letzten Spielen verdienten, aber verpassten 3 Punkte einzufahren.

Hoffen wir, dass kommende Woche der Lauf fortgesetzt werden kann. Wir freuen uns auf Euch beim Heimspiel gegen Veteran Flambeau

 

LG Reiner

Suche

Mitgliedschaft

Erfolge

Kontakt