F.C. Horrido 78

15.10.2017   Belohnung für einen harten Kampf !

 

FCK Frohnau vs. FC Horrido 78

 

Mit der guten Form aus den letzten Spielen im Gepäck ging es am 4. Spieltag wieder ans andere Ende Berlins, zum Tabellenneunten nach Frohnau. Erstmal in dieser Saison hatten wir diesmal sogar eine breite Bank, sodass wir mit 16 Spielern über die gesamten 90 Minuten volles Tempo gehen konnten.

 

Startformation: 3-5-2

Fabi

Saleh-Kürschi-Noel

Kalle-Maxe-Jeremy-Nicola

Wagner

Jemil-Pinki

Bank: Richard, Lukas, Jason, Manu, Tomasz (ab 2. HZ)

 

 

Wir fanden ungewohnt gut ins Spiel und erspielten uns direkt zu Beginn einige Hochkaräter. Nachdem diese jedoch unglücklich vergeben wurden, sollte sich das Spiel wenden. Mit einem schönen Freistoßtor aus ca. 20m kam Frohnau in der 14. Minute nun auch ins Spiel. In der Folge präsentierte sich Horrido verunsichert. Durch zunehmende Probleme im Spielaufbau und zu viele einfache Fehler machten wir es dem Gastgeber immer einfach. In der 28. machte sich der Torschütze des 1:0 einen solchen zu nutzen und knipste gekonnt zum 2:0. Als wir es knapp zehn Minuten später endlich schafften, die Verunsicherung abzuschütteln, kamen wir wieder einigermaßen ins Spiel. Kurz vor Abpfiff war es dann nicht das Nutzen einer Großchance, sondern die individuelle Klasse von Wagner, welche das Spiel kurz vor der Pause wieder spannend machte. Nach der Balleroberung durch Jerry packte sich Wagner in der Nachspielzeit aus 35 Metern ein Herz und zog ab. Als vermutlich jeder auf dem Platz schon abdrehte und der Torhüter sich auf den Weg begeben wollte um den Ball zu holen, senkte sich dieser und schlug perfekt im oberen Eck ein. Unhaltbar ! Nach Wiederanpfiff beendete der Schiedsrichter, welche wohlgemerkt der bislang mit Abstand beste Schiedsrichter der Saison war, die erste Halbzeit beim Spielstand von 2:1.

 

In der Kabine waren wir uns weitestgehend einig. Mit der richtigen Einstellung und etwas mehr Kommunikation auf dem Feld konnten wir dieses Spiel nicht verlieren, dafür wollten wir den Sieg einfach zu sehr. Hinzu kam, dass Tomasz ab dem 2. Durchgang nun als Stabilisierung für unseren Spielaufbau bereitstand.

 

Mit der bereits angesprochenen Einstellung gelang der erwünschte Blitzstart. Nach einem genialen Steilpass von Maxe stand Wagner im Strafraum vollkommen frei und konnte ohne Probleme zum 2:2 einschieben. Auch nach unserem Blitzstart blieben wir am Drücker. Mit einigen Hochkarätern hatten Pinki und Jemil bereits mehrfach die Gelegenheit, auf 2:3 zu erhöhen, doch es sollte vorerst nicht sein. Da wir aber weiter auf den Führungstreffer pressten, war es irgendwann nur noch eine Frage der Zeit, bis dieser fallen sollte. In der 58. Minute war es dann soweit. Pinki verlängerte einen langen Ball von Tomasz auf die linke Außenbahn. Dort ließ Jerry zwei Gegenspieler stehen und flankte auf Jemil, welche sich gegen einen Gegenspieler und den Torhüter auf engstem Raum behaupten konnte und das verdiente 2:3 herstellen konnte. Nachdem Pinki ein weiteres Mal vor dem Torhüter an seinem Glück scheiterte, konnte auch er in der 74. Minute endlich seinen Treffer markieren. Nach einem langen Ball von Tomasz brachte Kalle den Ball scharf von rechts auf Pinki, welcher zum 2:4 aus kurzer Distanz knipste. Doch das war noch nicht der Schlusspunkt. Nur drei Minuten später stand nach einer Ecke auch der eingewechselte Manu goldrichtig und konnte im Strafraumgestocher den Ball mit seinem ersten Kontakt über die Linie drücken. 2:5. Das Spiel plätscherte langsam zu Ende, auf beiden Seiten gab es noch einige Hochkaräter, darunter ein ungenutzter Strafstoß von Jerry, welchen Jemil mit einem starken Dribbling rausholte, doch am Ergebnis änderte sich nichts mehr.

 

Zwar können wir erneut eine teils schwache Chancenverwertung und einen zeitweise zu unsicheren Spielaufbau bemängeln, über 2:5 Sieg nach 2:0 Rückstand kann man jedoch nicht meckern. Über weite Teile des Spiels zeigten wir eine starke Mannschaftsleistung und holen somit verdient den nächsten Auswärtssieg. Mit genau dieser Einstellung kann es weitergehen !

 

 

Endstand: 2:5 Sieg

Tore: 2x Wagner, 1x Jemil, 1x Pinki, 1x Manu

Vorlagen: 2x Jerry, 1x Maxe, 1x Kalle

Suche

Mitgliedschaft

Erfolge

Kontakt