F.C. Horrido 78

18.11.    Auch im dritten Heimspiel bleiben die Punkte zuhause !

Am 7. Spieltag hatten wir den Tabellensiebenten, die Britischen Löwen, zu Gast an der Bosestraße. Angesichts der typisch britischen Spielweise erwarteten wir ein physisch intensives Spiel, zu dem wir entsprechend englisches Wetter genießen durften. Trotz des nassen Platzes fieberten wir erneut hochmotiviert dem Anpfiff entgegen.

Startaufstellung: 3-5-2
Fabi
Saleh-Serdar- Richard
Nicola-Sascha-Jerry-Lukas
Evrim
Maxe-Pinki
Bank: Kürschi, Noel, Kalle, Wagner, Jason

Nachdem wir einen gefährlichen ersten Angriff des Gegners konsequent verteidigten, kamen wir gut ins Spiel. Über Nicola kam der Ball auf die Außenbahn zu Maxe, welche zwei Gegner austanzte und den Ball anschließend am Torhüter vorbeizirkelte. Leider folgte wenige Minuten später der Ausgleich durch die Gäste. Nachdem ein Freistoß von der Strafraumgrenze in der Mauer hängengeblieben war, konnten wir nicht konsequent genug klären, sodass ein Angreifer der Britischen Löwen per Nachschuss das 1:1 erzielen konnte. Wir blieben gut im Spiel und ließen uns von der offensiven Deckung der Gäste nicht aus der Ruhe bringen. In der 23. Minute setzte Sascha dann Maxe mit einem wunderbaren Steilpass in Szene, woraufhin dieser aus spitzem Winkel erneut erfolgreich abschließen konnte. Nachdem zuvor Jerry und der auffällige Maxe knapp per Freistoß am Torhüter scheiterten, war es gute zehn Minuten später erneut Maxe, der diesmal nach zurückerkämpften Ball am gegnerischen Strafraum für Pinki auflegte und so den 3:1 Halbzeitstand vorbereitete.

Nach der Pause gestaltete sich das Spiel etwas anders. Das Spiel wurde physischer, die Großchancen blieben auf beiden Seiten jedoch eher aus. Einzig beim erneuten Nachschuss nach einem gegnerischen Freistoß war die 3:1 Führung wirklich in Gefahr, jedoch konnte der erneut starke Serdar rechtzeitig auf der Linie klären. Ansonsten stellten wir eine weitestgehend souveräne Defensive und verhinderten so den Anschlusstreffer der kämpferischen Gäste. In der 78. legte Sascha dann nochmal einen drauf, indem er nach Vorarbeit von Wagner per Traumtor aus 25m auf 4:1 erhöhte. In der Folge zeigten wir uns diesmal clever genug und ließen am Heimsieg keine Zweifel mehr, sodass das Spiel ohne weitere Aufreger mit 4:1 endete.


Endstand: 4:1 Sieg
Tore: 2x Maxe, 1x Pinki, 1x Sascha
Vorlagen: 1x Nicola, 1x Sascha, 1x Maxe, 1x Wagner

Suche

Mitgliedschaft

Erfolge

Kontakt