F.C. Horrido 78

23.09. Erster Sieg im ersten Heimspiel

 

FC Horrido 78 vs. SC Union 06

 

Zum ersten Heimspiel war die Marschrichtung klar. Bislang noch sieglos in unserer kurzen Großfeld-Historie mussten wir endlich liefern und die ersten Punkte sammeln, damit der Saisonauftakt nicht vollends verpatzt wird.

 

Startformation: 3-5-2 Joel Saleh-Serdar-Kürschi Kalle-Tomasz-Jeremy-Jason Maxe Jemil-Pinki

 

Bank: Wagner, Lukas, Nico

Leider benötigten wir offensichtlich die erste Viertelstunde zum Aufwachen. Wir machten zu viele einfache Fehler und wurden direkt bestraft. Nach kaum fünf Minuten gingen wir mit 0:1 in Rückstand, als die Gegner nach einer Ecke den Ball durch unsere ungeordnete Defensive über die Linie stochern konnte. Kaum war die Anfangsviertelstunde abgelaufen, wendete sich das Spiel jedoch. Nach der zweiten Ecke der Gäste konnte Jerry erfolgreich klären und den Ball auf die Außenbahn bringen, von wo er über Kalle, den eingewechselten Wagner und Jemil letztlich bei dem unbedrängten Pinki im Strafraum landete, welcher in aller Ruhe zum 1:1 einschieben konnte. Anschließend blühten wir spielerisch zunehmend auf. In der 32. Minute legte Wagner nach gewonnenem Sprintduell im Strafraum noch quer auf Jemil, welcher die verdiente Führung erzielte. Ehe sich die Gäste sammeln konnten, legte Pinki erneut nach, nachdem er Maxes Steilpass nutzte, im Strafraum zwei Gegner aussteigen ließ und abschließend in aller Ruhe zum 3:1 einschob. Nachdem wir noch einige Großchancen liegen ließen, endete die erste Halbzeit mit einem verdienten 3:1.

 

Im zweiten Durchgang blieben wir weiter am Drücker. Direkt nach Wiederanpfiff erstickte Kalle jegliche guten Vorsätze der Gäste für die zweite Halbzeit im Keim, indem er mit einer schönen Flanke Pinkis Hattrick vorbereite. 4:1. Die wenigen Angriffe der Unioner, welche jedoch zunehmend gefährlicher wurden, unterband unsere Abwehr meist kompromisslos – und wenn nicht, war Joel zur rechten Zeit am rechten Ort und konnte mit einigen Glanzparaden retten. In der 54. Minute erhöhte Jemil nach Vorlage von Maxe noch zum 5:1, bevor die Gäste einen zu laschen Pass von Lukas Richtung Torhüter nutzen und so das direkte 5:2 erzielen konnten. Bedauerlicherweise verletzte sich wenige Minuten später Joel, sodass Serdar ihn im Tor ersetzen musste. Unsere Offensivkräfte schien das nicht zu stören. Mit einer Ecke bereitete der rundum präsente Tomasz erst das 6:2 für Wagner vor, bevor er ca. zehn Minuten später das 7:2 für Maxe auflegte. Erneut eine Minute nach Wiederanpfiff war es diesmal Wagner, welcher mit einem strammen Schuss aus knapp 30m auf 8:2 erhöhen konnte. Bevor sich die Gäste nach ihrem neunten Anstoß sammeln konnten, befanden wir uns schon wieder in ihrem Strafraum. Bei dem Versuch einen Steilpass von Tomasz zu erlaufen, holte der gegnerische Torhüter Pinki von den Beinen. Der Schiedsrichter gab folgerichtig einen Strafstoß, welchen Jerry erneut souverän einnetzte. Den Schlusspunkt setzte in der 85. Minute dann Kalle, als er eine uneigennützige Vorlage von Jemil im Strafraum zum 10:2 nutzen konnte.

 

Nach einem solchen Spiel können wir erstmals nicht nur mit unserem Auftreten, sondern endlich auch mal mit dem Ergebnis zufrieden sein. Durch viele Spielerwechsel und eine Menge Spielwitz fahren wir mit diesem 10:2 nun endlich unseren ersten Sieg ein. Dass der Sieg noch deutlich höher hätte ausfallen können, wenn der Schiedsrichter sich vor Anpfiff über die Abseitsregel informiert hätte, sei mal dahingestellt.

 

Mit einer zufriedenstellenden Leistung im Rücken blicken wir nun auf unser nächstes Spiel. Am kommenden Spieltag treffen wir auf den Tabellen 4. Atletico-Berlin. Dort gilt es an diese Leistung anzuknüpfen, damit wir uns schon früh in dem Kampf um die Meisterschaft einbringen können.

 

 

Endstand: 10:2

Tore: 3x Pinki, 2x Jemil, 2x Wagner, Maxe, Jerry (E.), Kalle

Vorlagen: 2x Jemil, Wagner, 2x Maxe, Kalle, 2x Tomasz,

Suche

Mitgliedschaft

Erfolge

Kontakt