F.C. Horrido 78

Testspielerfolg nach der Winterpause !

SV Wacker Lankwitz vs. Horrido 78

Nach mehr als einem Monat ohne Pflichtspiel und relativ trainingsarmen Wochen gastierten wir am Sonntag bei der Mannschaft unseres ehemaligen Sportkameraden Spider, den Männern des SV Wacker Lankwitz. Dank zahlreicher Ausfälle durch Verletzungen, Krankheiten, Klausuren, Arbeit oder sonstiges gestaltete sich jedoch die Kaderplanung für das Freundschaftsspiel kurzfristig als Herausforderung und wir stellten den Kader etwas um. Zwar hatten wir so letztlich nur einen Wechselspieler, jedoch suggerierte das dementsprechend ausreichend Spielzeit für alle Anwesenden. Trotz suboptimaler Ausgangslage gingen wir motiviert ins Spiel.

Aufstellung: 3-4-3
Joel
Saleh-Serdar-Kalle
Serhat-Sascha-Evrim-Wagner
Jemil-Pinki-Nicola
Bank: Maxe

Trotz des dezimierten Kaders probierte der verletzte Spielertrainer Jerry ein wenig herum und testete einige Spieler auf ungewohnten Positionen. Die Anfangsformation jedoch schien das nicht zu stören. Bereits nach zwei Minuten drangen wir das erste Mal gefährlich in den gegnerischen Strafraum ein. Ein punktgenauer langer Ball von Joel fand durch schönes Kurzpassspiel den Weg zu Evrim, welcher mit einem schönen Steilpass Jemil in die Box schickte, sodass dieser ohne Probleme zum 0:1 abschließen konnte. Start nach Maß, so hatten wir uns das vorgestellt.

Wir hielten den Druck weiter hoch und wurden erneut belohnt. Mit hervorragender Lauf- und Einsatzbereitschaft zwangen wir den Gegner immer wieder zu Fehlern. So auch in der 13. Minute, als Jemil einen Abspielfehler das Lankwitzer Torhüters nutzen und erneut unbedrängt knipsen konnte.

Nach dem 0:2 fuhren wir vorerst einen Gang zurück, auch aufgrund der mangelnden Wechselmöglichkeiten. Dennoch blieb das Spiel in unserer Hand. Immer wieder gefährlich über die Außenbahnkombinationen Serhat-Jemil und Wagner-Nicola drangen wir tief in die gegnerische Hälfte vor und wurden gefährlich, verspielten unsere Chancen jedoch im letzten Viertel des Spielfeldes. Nachdem Pinki in der 30. Minute ein Nachschusstor aufgrund von umstrittener Abseitsposition aberkannt wurde, fand auch der Gastgeber langsam ins Spiel. Eine gute Defensivleistung ließ jedoch keine nennenswerten Chancen mehr zu, sodass wir mit einem 0:2 in die Pause gingen.

Nach einer mit leichten Abstrichen sehr zufriedenstellenden ersten Halbzeit erwischte in Durchgang Zwei diesmal Wacker den Blitzstart. Ausgerechnet unser alter Sportsfreund Kobert machte sich einen Absprachefehler innerhalb unserer Hintermannschaft zu schaffen und erzielte in der 48. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2.

Nach dem Blitzstart gehörten auch die folgenden 15 Minuten dem Gastgeber. Anfängliche Unsortiertheiten ordnete die erneute Einwechslung von Sascha im Mittelfeld. Ab der 65. Minute fanden wir vorerst zurück ins Spiel. Einige sehenswerte Pannas von Maxe waren nur das Vorspiel, bevor wir wieder richtig gefährlich wurden. Leider fehlte uns dann etwas das Glück. In der 68. Minute traf Pinki erst die Latte, anschließend kratzte der Wacker-Keeper einen sehenswerten Distanzschuss von Maxe aus dem Winkel.

Dann brach die Schlussviertelstunde an und der Gastgeber drehte wieder auf. Wacker machte nun das Spiel, doch Horrido wurde immer wieder durch Konter gefährlich. Eine kämpferische Abwehrleistung insbesondere in den letzten zehn Minuten verhinderte so den Ausgleich. Herauszuheben aus einer rundum starken Mannschaftsleistung ist an diesem Tag Jemil, welcher neben seinen zwei Toren auch zahlreiche Ballgewinne in der eigenen Hälfte zu verbuchen hatte.

Mit einem Testspielerfolg im Rücken sind es nun noch drei Wochen, bis wir zum letzten Spiel der Hinrunde das Tabellenschlusslicht, BSC Comet, an der Bose begrüßen dürfen.

Gegner: FC Wacker Lankwitz
Endstand: 1:2 Sieg
Tore: 2x Jemil
Vorlage: 1x Evrim

 

Suche

Mitgliedschaft

Erfolge

Kontakt