F.C. Horrido 78

17.06.: Verdienter Sieg und jede Menge Gesprächsbedarf!

SC Bosna II vs. FC Horrido 78

Trotz des verlorenen Topspiels gegen PV Nord und dem damit verbundenen Abrutschen auf Rang 3 zeigten wir uns zum Auswärtsspiel bei Bosna standesgemäß hochmotiviert und endlich wieder mit einem vollzähligen Kader. Das Verweigern des zuvor angekündigten Trikotwechsels bzw. Leibchenüberziehens des Gastgebers sorgte dafür, dass zwischen den beiden zwangsläufig somit in Blau aufeinandertreffenden Teams bereits vor dem Anstoß eine leichte Spannung herrschte.

Startaufstellung: 4-3-3
Fabi
Kalle-Jerry-Kürschi-Lukas
Sascha-Maxe-Evrim
Jilly-Pinki-Nicola
Bank: Flo, Volkan, Serdar, Jason, Jemil

Seit dem Anpfiff schien es nun so, als hätten wir uns von der Niederlage in der Vorwoche gut erholt. Wir spielten eine gute Anfangsphase, dominierten das Spiel und kamen immer wieder zu gefährlichen Torabschlüssen. Einige fragwürdige Abseitsentscheidungen gegen Horrido verhinderten jedoch vorerst den Führungstreffer, bis wir uns in der 21. Minute endlich belohnten. Über den auffälligen Nicola auf der linken Seite kam der Ball vor dem Strafraum zu Maxe, welcher nach kurzem Solo das 0:1 für Sascha im Strafraum auflegte. Auf der Gegenseite brachten uns die Gastgeber nicht viel entgegen, sodass Fabi im Tor weitestgehend ungeprüft blieb.

Zwar spielten wir in der Folge nicht mehr so konsequent und ruhig wie in der Anfangsphase, jedoch riss die Dominanz Horridos nicht ab. Bedauerlicherweise scheiterten wir vorerst zu oft und zu einfach am gegnerischen Keeper, sodass es zur Pause bei einem wohlverdienten 0:1 blieb.

Nach einer guten ersten Hälfte verschliefen wir in Durchgang zwei leider den Auftakt. Bereits in der 46. Minute glich Bosna aus, nachdem bei einem gegnerischen Freistoß jegliche Zuordnung im Strafraum fehlte, sodass der ansonsten fehlerfrei Flo im Tor chancenlos blieb. Wir benötigten jedoch nicht lange, um uns zu erholen. Gerade einmal drei Minuten später passte Jemil perfekt auf und schnappte sich einem schlampigen Rückpass eines Bosna-Abwehrspielers, umlief den Torhüter und schob gemütlich zum 1:2 ein. Kaum eine Viertelstunde später nutzte Pinki eine ähnliche Unaufmerksamkeit der gegnerischen Defensive ebenfalls aus, als er sich den von Evrim Richtung Bosna-Strafraum geklärten Ball noch vor dem Verteidiger schnappte und unbedrängt das 1:3 herstellte.

Den Gastgebern war der Frust anzumerken. Immer wieder folgten Unsportlichkeiten wie simples Wegschießen des Balles bei Spielunterbrechung, Nachtreten und gar Schlagen gegen unsere Spieler. Dies brachte natürlich immer mehr Unruhe ins Spiel. Glücklicherweise ließen wir uns trotz diverser Diskussionen davon weitestgehend nicht beirren und spielten über eine geschlossen gut aufgelegte Offensive einen starken, dominanten Offensivfußball, obwohl neben dem angeschlagenen Volkan später auch noch Jilly und der gut aufgelegte Nicola verletzungsbedingt auf der Bank Platz nehmen mussten. Dies führte dazu, dass wir unsere Führung trotz zahlreicher ungenutzter Chancen weiter ausbauen konnten. In der 80. Minute erhöhte Kalle nach Pass von Evrim auf 1:4, nachdem sich seine Flanke von der rechten Außenbahn über den Torwart hinweg ins lange Eck senkte. Nur wenige Minute später legte Evrim auch noch den Schlusspunkt auf, als er nach einem kurzen Solo vor dem gegnerische Strafraum Pinki in Szene setzte, sodass dieser den Endstand herstellen konnte.

Trotz einiger Fehlentscheidungen des Unparteiischen und einer relativ schlechten Chancenverwertung endete das Spiel also mit einem überaus verdienten 1:5 Sieg für Horrido. Einmal mehr legte eine starke Defensivleistung das Grundgerüst für den Erfolg, bei welchem sich diesmal nahezu alle Spieler in sehr guter Form zeigten.

Ergebnis: 1:5 Sieg
Tore: 1x Sascha, 1x Jemil, 2x Pinki, 1x Kalle
Assists: 1x Maxe, 3x Evrim

Suche

Mitgliedschaft

Erfolge

Kontakt