F.C. Horrido 78

20.10.: Nächster klarer Sieg im Pokal!

Nachdem der zweitplatzierte TC Glimmer das Ligaspiel in der Vorwoche abgesagt hatte, kribbelte es wieder richtig in den Füßen, als wir in der 2. Runde des Pokals erneut zu einem Tempelhof-Derby zur Markgrafenstraße fuhren um beim Stadtligisten FF Friedenau/ Ü100 zu gastieren.
 
Kader:
Pinki, Fabi
Kalle, Volkan, Serdar, Lukas, Saleh
Jerry, Sascha, Maxe, Evrim
Jonas, Jemil, Jilly, Nicola, Hakan

Wir erwischten einen guten Start ins Spiel. Von Beginn an waren wir die spielführende Mannschaft, unterbanden den gegnerischen Spielaufbau und zwangen Friedenau zu langen Bällen, welche zumeist zu einem Ballwechsel führten. Bereits in der 8. Minute konnte Jemil dann die Führung erzielen, als er nach einem steilen Ball von Sascha dem Torhüter den Ball durch die Hosenträger setzte. Nur fünf Minuten später erhöhte Sascha nach Vorlage von Kalle zudem auf 0:2 per Distanzschuss.

Wir hatten das Heft in der Hand. Die wenigen gefährlichen Aktionen des Gegners wussten Jerry und die dahinter stark agierende Abwehrreihe stets zu verhindern, sodass der dennoch wachsame Schlussmann Pinki in den ersten 45 Minuten keinen Torschuss parieren brauchte. Hinzu kamen zahlreiche weitere Großchancen unsererseits z.B. durch Nicola (23., 41.), Jilly (33., 38.) oder Hakan (44.), bei denen letztlich einfach auch etwas Glück fehlte.

Mit dem noch gnädigen Vorsprung von 0:2 ging es also in die Pause. Im zweiten Durchgang wollten wir unser Spiel genau so weiter aufziehen und die Führung weiter ausbauen - und genau das taten wir. Direkt nach Wiederanpfiff fehlte es erst erneut an Glück, als Jilly nach einer schönen Kombination mit Jonas zum Abschluss kam, doch Jemil erwischte den Ball im Nachsetzen genau richtig mit dem Kopf und erhöhte auf 0:3. Eine Viertelstunde und einige gefährliche Angriffe später leitete dann der erneut starke Sascha das 0:4 ein, indem er Jilly bediente, welcher mit einem schönen Außenristpass Maxe in der Mitte fand, sodass dieser problemlos zum 0:4 einschieben konnte.

Nach der Vorentscheidung kam jedoch ein kleiner Bruch in unser Spiel. Zu viele einfache Fehlpässe und unzureichende Absprache ließen den Gegner wieder zurück ins Spiel finden. Nicht unverdient konnte der Gastgeber so in der 70. Minute den eingewechselten Fabi im Tor per Freistoß überwinden und auf 1:4 aufschließen. Wir benötigten noch einige Minuten um vollständig ins Spiel zurückfinden. Nach einem schönen langen Ball von Maxe in der 76. Minute fand der Ball zwar von Jemil zu Sascha und von dort zum 1:5 ins Tor, doch die Antwort des Gastgebers ließ nicht lange auf sich warten. Wieder war es ein Freistoß, mit dem Friedenau auf drei Tore verkürzen konnte. Dann platzte jedoch endlich wieder der Knoten. Auch wir fanden die richtige Antwort, als Jilly in der 80. Minute nach Vorarbeit des starken Maxe ein schönes Solo hinlegte und den Torhüter zum 2:6 überwinden konnte.

Es folgte eine, passend zum Spiel, torreiche Schlussphase, welche das Ergebnis noch deutlicher gestaltete. Wie bereits beim 2:6 fand ein schöner Ball von Maxe den wirbelnden Jilly, dieser diesmal wiederum Jemil, welcher zurück zum Einleiter Maxe legte, sodass dieser in der 82. Minute auf 2:7 erhöhte. Nur weitere fünf Minuten später kam der Ball nach einem Bilderbuchkonter über Rückkehrer Hakan erneut zum überragenden Jemil, welcher souverän zum 2:8 netzte und seine starke Leistung so mit einem Hattrick krönte. Den Schlusspunkt zum 2:9 setzte in der 91. Minute dann Jonas, welcher im zweiten Durchgang mit Evrim zusammen von hinten heraus die Fäden zog, nach einem weiteren feinen Ball von Maxe.

Ein weiteres zufriedenstellendes Ergebnis im Pokal - doch nun gilt wieder voller Fokus auf die Liga, bis im Dezember der aktuelle Verbandsligadrittplatzierte Hulk City im Achtelfinale auf uns wartet.

Ergebnis: 2:9 Sieg
Tore: 3x Jemil, 2x Sascha, 2x Maxe, 1x Jilly 1x Jonas
Vorlagen: 1x Sascha, 1x Kalle, 1x Jilly, 2x Jemil, 2x Maxe, 1x Hakan

Suche

Mitgliedschaft

Erfolge

Kontakt